Montag, 2. Februar 2015

Ofenberliner

Hallo ihr lieben,

es war in letzter Zeit wirklich ruhig hier auf dem Blog. 
Aber zeitlich war es fast unmöglich auch hier stetig etwas zu posten. 

Aber heute ist es mal wieder soweit. 
Nachdem ich gestern auf Facebook die Bilder meiner Ofenberliner veröffentlicht habe, wurde nach dem Rezept gefragt. 


Das Rezept hierzu ist wirklich simpel und man braucht nicht viel dazu. 

380g Mehl 
5 EL Zucker 
1 Prise Salz
150ml Milch 
1 Ei
1/2 Würfel frische Hefe (Trockenhefe geht auch) 
3 EL Butter
Marmelade eurer Wahl 
Puderzucker/Kristallzucker zum bestreuen
Muffinförmchen 

Mehl in eine Schüssel geben. In eine Mulde die Hefe bröckeln. Zucker und Salz dazu. Lauwarme Milch und das Ei dazu geben und mit dem Knethaken vermengen. 
Butter zugeben und nochmal kneten. 
Ich habe Bällchen von je 50g gerollt und diese in Cupcake Förmchen gegeben. 
An einem warmen Ort gehen lassen bis sie deutlich über den Rand kommen. 
Bei 180 Grad Ober/-Unterhitze ca 16-18 Minuten backen. 
Kurz abkühlen lassen und mit Hilfe einer langen Tülle mit Marmelade füllen. 
Mit Puderzucker oder Kristallzucker bestreuen fertig! 


Ihr seht, das Rezept ist wirklich einfach. 

Ich wurde nach dem Geschmack gefragt, ob sie schmecken wie richtige Krapfen. 
Nun ich muss sagen, nein so schmecken sie nicht, denn Krapfen werden in Fett ausgebacken was hier nicht der Fall ist. 
Dadurch fehlt der typische Krapfen Geschmack! 

Sie haben ihren ganz eigenen leckeren Geschmack, sind schön fluffig und nicht schwer zu machen probiert es aus. 

Ich hoffe ihr seid genauso begeistert wie ich. 


Viel Spaß beim nachbacken ;-) 

Lg Indira 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen